Stadtrandpilgern mit Hund

Beim Hundepilgern handelt es sich um eine Art „Gottesdienst im Gehen“, mit oder ohne vierbeinigen Begleiter. Eingeladen sind alle, denen es ein Anliegen ist, Tieren mehr Raum in unserem Denken und Handeln als Christinnen und Christen zu geben. 

Neben dem gemeinsamen Gehen gehören spirituelle Impulse dazu, die zum Nachdenken und Meditieren über das Verhältnis zu unseren tierischen Mitgeschöpfen anleiten. Spazierend wollen wir eine mitgeschöpfliche Haltung einüben. 

Das Hundepilgern setzt ein Zeichen gegen die Tiervergessenheit von Theologie und Kirche. Die Spaziergänge dauern rund 60 Minuten und finden bei jeder Witterung statt. Gutes Schuhwerk und dem Wetter angepasste Kleidung sind von Vorteil.

Es handelt sich um ein gemeinsames Angebot des Pilgerzentrums St. Jakob, Zürich, und des Vereins AKUT (Aktion Kirche und Tiere)  

Das Stadtrandpilgern mit Hund findet in der Regel statt ab April 2019 am

letzten Dienstag des Monats, Beginn 18:00 Uhr

wechselnde Treffpunkte am Stadtrand.

Die aktuellen Termine sind ab Herbst 2o18 auf www.jakobspilger.ch eingestellt.

Ansprechpersonen:

Michael Schaar, Pilgerpfarrer St. Jakob, Tel. 044 242 89 15

Dr. Eveline Schneider Kayasseh, Geschäftsleiterin AKUT

Anna Bopp, Administration AKUT,

Tel. 041 610 32 31 oder E-Mail info@akut-ch.ch